LEISTUNGEN – ZÄHNE REPARIEREN

Wir geben alles, um Ihre Zähne zu retten

Die Füllungstherapie

Die perfekte Lösung bei kleinen bis mittelgroßen Defekten sind plastische Füllungsmaterialien um die verlorene Zahnsubstanz zu ersetzen. Heute stehen hier moderne zahnfarbene Komposite von hoher Festigkeit zur Verfügung.

Als Kariesvorstufe bilden sich zuerst Entkalkungen die als weiße Flecken erkennbar sind. Karies entsteht unter Beteiligung von Mikroorganismen und Säureeinwirkung.

Nach gründlicher Entfernung der Karies und einer eventuell vorhandenen alten Füllung werden nervnahe Stellen mit einer Unterfüllung abgedeckt. Anschließend wird die Füllung, je nach Art des Füllungsmaterials, in dünnen Schichten aufgebracht und mit einer UV-Lampe ausgehärtet. Die Höhe wird dem Biss angepasst und abschließend eine Politur durchgeführt. Ziel ist die dauerhafte Reparatur des Zahnes.

Zahnkronen

Eine Krone wird fest einzementiert und gibt dem geschädigten Zahn seine ursprüngliche Form zurück. Es gibt sie in den verschiedensten Materialien von Gold bis Vollkeramik.

Erforderlich kann dies bei besonders großen Defekten des Zahnes sein. Wenn nach einer Karies so viel Zahnsubstanz verloren ist, dass eine Füllungstherapie nicht mehr möglich ist, kann so der Zahn erhalten werden.

Für eine künstliche Zahnkrone wird der natürliche Zahn beschliffen um Platz für die neue Krone zu gewinnen. Mit einer speziellen Abformmasse wird der präparierte Zahn abgeformt. Im zahntechnischen Meisterlabor wird eine individuelle Krone aus dem gewünschten Material gefertigt.

Die Wurzel- bzw. Wurzelkanalbehandlung

Der Zahn wird über feine Blutgefäße und Nervenfasern (Pulpa) im Inneren des Zahnes versorgt. Ist die Pulpa entzündet oder abgestorben, muss dieses Gewebe entfernt werden. Das Ziel der Wurzelbehandlung ist die Entfernung der entzündeten oder abgestorbenen Gewebefasern und eine bakteriendichte Wurzelfüllung zum langfristigen Erhalt des Zahnes.

Die Pulpa mit ihren feinen Gefäßen und Fasern ist sehr empfindlich. Durch Karies, Überlastung des Zahnes oder durch einen Schlag gegen den Zahn kann der Zahnnerv absterben. Manchmal geschieht dies unbemerkt, kann aber auch von starken Schmerzen begleitet sein.

Bei der Behandlung wird mit speziellen feinen Instrumenten die entzündete oder abgestorbene Pulpa aus dem Wurzelkanal entfernt und mit einer desinfizierenden Lösung gespült. Mit Messnadeln wird die Länge der Wurzelkanäle ermittelt. Hier arbeiten wir mit Hilfe modernster Behandlungsmethoden wie z.B. der maschinellen Aufbereitung der Kanäle oder der elektrometrischen Längenbestimmung. Eventuell ist eine medikamentöse Einlage erforderlich. Abschließend werden die Wurzelkanäle gefüllt und der Zahn mit einer Füllung oder einer Krone versorgt.

Zu den weiteren Leistungen …